Liveticker: FC Memmingen - TSV 1860 Rosenheim 4:0 (1:0)

FCM vs Rosenheim9. Regionalliga-Spieltag - Saison 2021/2022: Gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf zählen Punkte irgendwie doppelt. Der FC Memmingen hat sich dies zu Herzen und dem TSV 1860 Rosenheim alle drei Zähler abgenommen. Mit 4:0 (1:0) fiel das Ergebnis recht deutlich aus, vielleicht ein wenig zu hoch, weil die Gäste  in den ersten 25 Minuten durchaus auch hätten treffen können. Aber der FCM zeigte viel Engagement und die  richtige  Einstellung und er hatte einen Jakob Gräser, der an diesem Abend die Oberbayern mit drei Kopfballtreffern beinahe allein besiegte. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Bei SPORTTOTAL.TV ist die Partie zudem im kommentierten Livestream zu sehen.

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

FC Memmingen: Özhitay- Gräser, Scholz, Brugger, Remiger - Kilic,Galinec (90. Moser), Leyla (87. Hirschle) - Fundel (84.Mihhajlovic) - Maier (84.Kryeziu), Dausch (57. Akcakaya).

Bank: Wilke, Beinhofer (Tor) - Trainer: Kahric.

TSV 1860 Rosenheim: Wimmer- Kießling, Shabani, Zander(46. Schiedermeier), Marinkovic ( 80. Fenninger), Majdancevic, Sattelberger, Steinherr, Kolb, Demolli (80. Majankovic), Benz

Bank: Kuchler, Jesse, Salihu, Schönberger (Tor) - Trainer: Heller.

Schiedsrichter: Knauer (Isling).

Tore: 1:0 Gräser (26.) 2:0 Gräser  (54.) , 3:0 Maier (55.). 4:0 Gräser (68.).

Gelbe Karten: - / Schiedermeier (51.), Shabani (74).

Zuschauer: 625 (ausverkauft/Corona-Zuschauerbeschränkung).

"Wir müssen über die Mentalität und die Moral kommen". Respekt hat Kahric vor der Rosenheimer Offensivachse Majdancevic/Marinkovic. Fehlen werden auf Memminger Seite Roland Wohnlich, Timo Gebhart und Emirhan Baysal. Martin Dausch steht in der Startformation.

Bei den Gästen will Trainer Frank Heller nicht von einem Sechs-Punkte-Spiel sprechen, "die gibt es nicht". Wichtig ist die Begegnung in Memmingen natürlich schon. Rosenheim will den Schwung aus der ersten Halbzeit gegen Eichstätt mitnehmen, am Ende wurde hier ein Zwei-Tore-Vorsprung verspielt (2:2). Kapitän Christoph Wallner fällt weiter aus. David Kamuf muss ebenfalls passen. Neuzugang Tim Kießlich ist nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder dabei. 

Nach 15 Minuten:

0:0 - Rosenheim hat Anstoß. Beide Mannschaften zeigen sich bemüht, viel gelingt aber noch nicht. Aus dem Nichts  dann ein Rosenheimer Angriff, Marincovic scheitert am stark haltenden FCM-Torwart Özhitay (6.).Das ist die erste gefährliche Situation des Spiels. Rosenheim nimmt nun das Heft in die Hand und dominiert zunehmend die Partie. Marincovic hat die nächste Chance für die Gäste (10.), Özhitay klärt erneut. Beim FCM geht nach vorne so gut wie nichts. Jetzt aber ein Freistoß für den FCM aus 16 Metern, der Ball geht aber über das Tor. (13.) Ein weiterer Rosenheimer Abschluss geht knapp am langen Eck vorbei (15.), ein Rosenheimer Stürmer verstolpert nach einem Memminger Abwehrfehler, die Ecke landet bei Özhitay (15.)

Nach 30 Minuten:

1:0 - Rosenheim holt die nächste Ecke (18.). Ein Freistoß aus 16 Metern wird Beute von Özhitay (19.). Rosenheim ist weiterhin spielbestimmend. TOOOR FÜR DEN FCM: Der FCM kommt zu einer Ecke (25.), Gräser köpft ein - das 1:0 für den FCM, der Spielverlauf ist komplett auf den Kopf gestellt (26.). Ein Freistoß von Kilic aus 25 Metern kommt gar nicht schlecht, stellt aber für den Gästekeeper kein Problem dar (27.). Die Partie wird zerfahrener, der FCM versucht sich ins Spiel zu kämpfen.

Nach 45 Minuten:

1:0 - Rosenheim drückt wieder , der anfängliche Fluss scheint allerdings dahin zu sein. Der FCM schafft es trotzdem nicht, das Spiel zu kontrollieren. Einer der wenigen Memminger Angriffe wird geklärt (41.). Leyla setzt sich auf der linken Seite schön durch und dribbelt zur Grundlinie, die Hereingabe wird leichtfertig vergeben. Das hätte der zweite Memminger Treffer sein müssen (43.). Kilic rutscht bei einem verheißungsvollen Memminger Konter an der Strafraumkante weg (45.).

Halbzeit:

Rosenheim ist die klar spielbestimmende Mannschaft und kommt in der Anfangsphase zu nicht wenigen guten Gelegenheiten. Der FCM findet keinen rechten Zugriff auf die Partie und geht nach einem Eckball durch Gräser somit recht glücklich in Führung.

Nach 60 Minuten:

3:0 - Der FCM kommt unverändert aus der Kabine, Rosenheim hat gewechselt: Schiedermeier kommt für Zander. Eine Rosenheimer Ecke bringt nichts ein (47.). Rosenheim versucht Ruhe ins Spiel zu bringen und Kontrolle über die Begegnung zu erlangen. Dausch versucht es aus 40 Metern, der Rosenheimer Keeper hat aber aufgepasst und fängt sicher (50.). TOOOR FÜR DEN FCM: Gräser erzielt nach einem schon abgewehrten Freistoß per Hinterkopf den zweiten Memminger Treffer (54). TOOOR FÜR DEN FCM: Maier spitzelt bei einem Rosenheimer  Missverständnis dazwischen, der Ball rollt aus 35 Metern erneut ins Rosenheimer Tor, der  dritte Memminger Treffer ist etwas  für das Kuriositätenkabinett (55.) Der FCM vergibt erneut eine Riesenchance, nachdem die Rosenheimer Abwehr den Ball nicht weggebracht hat (59.).

Nach 75 Minuten:

4:0 - Der FCM kommt zu einer Ecke , nachdem der Rosenheimer Keeper aus kurzer Distanz stark abgewehrt hat (64.), wieder Ecke für den FCM, Rosenheim klärt per Befreiungsschlag. (64.) Der FCM hat die Sache nun im Griff, die nächste Chance  ergibt sich für den FCM nach einem Freistoß aus 25 Metern(65.) TOOOR FÜR DEN FCM: Gräser erzielt nach einer Ecke wieder per Kopf das 4:0 (68.).

Nach 90 Minuten:

4:0 - Der FCM lässt jetzt die Zügel etwas schleifen und Rosenheim kombiniert  trotz des deutlichen Rückstands gefällig in Richtung Memminger Strafraum. Nach vorne sind die Gäste aber letztendlich zu harmlos. Brugger 4:-stolpert weg , Rosenheim vergibt eine gute Möglichkeit zum Ehrentreffer (90.). Der Schiedsrichter pfeift pünktlich ab. 

Abpfiff:

Nach einer schwachen ersten Halbzeit dreht der FCM das Spiel mit einem Doppelschlag in der 54. und 55. Minute und gewinnt am Ende etwas zu deutlich, aber aufgrund der besseren Chancen in der zweiten Halbzeit verdient mit 4:0. Nach dem Pokalspiel am Dienstag bei Türkspor Augsburg und der schweren Auswärtspartie beim Spitzenteam Oberfranken Bayreuth nächsten Samstag geht es am Dienstag, den  31. August   zuhause weiter gegen den 1.FC Schweinfurt. Bis dahin einen schönen Abend und auf Wiedersehen in der Memminger Arena beim Heimspiel gegen die "Schnüdel".

Noch heute Abend gibt es die Highlights des Spiels in der Zusammenfassung von BFV.TV.

Am Dienstag (17.45 Uhr) geht es weiter mit dem Spiel in der 2. BFV-Toto-Pokal-Hauptrunde beim Bayernliga-Spitzenteam Türkspor Augsburg. 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.