Liveticker: Türkspor Augsburg - FC Memmingen 5:3 n.E. (0:1/1:1)

Tuerkspor Augsburg vs FCM 800 5002. Hauptrunde BFV-Toto-Pokal: Regionalligist FC Memmingen ist beim Bayernliga-Zweiten mit 3:5 nach Elfmeterschießen ausgeschieden. Mehr als eine 1:0 Pausenführung sprang trotz deutlicher Überlegenheit nicht heraus. Türkspor machte aus seiner ersten Möglichkeit den Ausgleich und erzwang das Elfmeterschießen. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

Türkspor Augsburg: Kovachevikj - Tavra, Jassem, Mitterhuber, Arik, Rankovic (54. Lombaya/83. Hampel), Yilmaz (78. Yalcin), Baydemir, Goia, Merwald, Bursa (55. Faye).

Bank: Inan, Akce (Tor). - Trainer: Bozdag.

FC Memmingen: Beinhofer - Gräser, Brugger, Hirschle, Remiger - Moser, Fundel,   Mihajlovic, Akcakaya (67. Galinec) - Leyla, Maier. FC Memmingen: Beinhofer - Gräser, Brugger, Hirschle (70. Scholz), Remiger - Moser (55. Kryeziu), Fundel,   Mihajlovic, Akcakaya - Leyla, Maier. 

Bank: Kilic, Maxhuni, Özhitay (Tor). - Trainer: Kahric. 

Schiedsrichter: Krzyzanowski (Neuburg).

Gelbe Karten: Faye / Maier, Fundel.

Zuschauer: 60.

Tore: 0:1 (19.) Mihajlovic, 1:1 (67.) Baydemir.

Elfmeterschießen: 2:1 Tavra, 3:1 Faye, 3:2 Leyla, 4:2 Baydemir, 4:3 Scholz, 5:3 Mitterhuber.

 

Vor dem Anpfiff:

Zwischen dem Regionalliga-Heimsieg gegen Rosenheim und dem Gastspiel kommenden Samstag beim Favoriten Bayreuth gibt es keine Schonung, denn der Pokalgegner Türkspor Augsburg ist kein Selbstläufer. Da muss wohl schon voller Einsatz her, um ins Achtelfinale des BFV-Toto-Pokals einzuziehen. Dennoch wird Trainer Esad Kahric versuchen zu rotieren, um dem einen oder anderen Spieler eine kleine Verschnaufpause zu geben. Angesicht von Ausfällen bleibt der Spielraum allerdings begrenzt. 

Türkspor Augsburg musste die gerade errungene Bayernliga-Spitze wieder abgeben, weil gegen den TSV Landsberg mit 0:3 verloren wurde. Allerdings wurde hier hochkarätige Möglichkeiten liegen gelassen und eine unnötige Niederlage kassiert. Türkspor hat etliche Spieler mit Regionalliga-Erfahrung in seinen Reihen, so dass es vermutlich keinen großen Leistungsunterschied zwischen beiden Teams geben wird. 

Die Aufstellungen sind da. Der FC Memmingen muss auf Routinier Martin Dausch verzichten, der gegen Rosenheim einen Schlag auf die Hüfte erhalten hat. Aus der Rosenheim-Startelf fallen zudem Gabriel Galinec, Gökalp Kilic und Yannick Scholz heraus. Dafür dürfen sich Hasan Akcakaya, Timo Hirschle, David Mihajlovic, Matthias Moser und natürlich "Pokal-Torhüter" Maximilian Beinhofer anstelle von Mustafa Özhitay von Beginn an beweisen. 

Bei Türkspor steht mit Vladimir Rankovic ein Ex-Memminger in den Reihen. Der ehemalige Profi hatte aber nur ein Kurzgastspiel im Allgäu, war in der Corona-Zeit inaktiv und hat sich nun Türkspor angeschlossen.

Nach 15 Minuten:

0:0 - Gespielt wird auf der Bezirkssportanlage Haunstetten, ein Stadion mit Laufbahn und noch einer Sandbahn drumherum - die Zuschauer auf den Tribüne sind also eine ganze Ecke vom Fußballgeschehen auf dem Rasen entfernt. Mit fünfminütiger Verspätung geht es nun los ... und der FCM legt auch gleich richtig los und kommt in der Anfangsphase zu guten Gelegenheiten. Gegen Oktay Leyla pariert Türkspor-Torhüter Stefan Kovachevikj, Hasan Akcakaya zirkelt am Tor vorbei und ein Kopfball von Timo Hirschle wird von einem Abwehrspieler kurz vor der Torlinie weggekratzt.

Nach 30 Minuten:

0:1 - David Mihajlovic bringt den FCM in die verdiente Führung (19.). Zunächst wird ein Schuss abgeblockt. Pascal Maier fängt ihn ab und passt zu Mihajlovic. Sein Abschluss sitzt aus 15 Metern im langen Eck. Auch wenn sich Türksport ein klein wenig befreien kann, Memmingen kontrolliert das hier bislang recht souverän. Im großen Oval verlieren sich nur wenige Zuschauer.

Nach 45 Minuten:

0:1 - Der FCM kann toremäßig noch nicht nachlegen. Nicolai Brugger hat die größte Möglichkeit, aber er köpft den Ball nach einer Akcakaya-Ecke an die Querlatte (43.). Der FCM müsste eigentlich schon klarer führen. Von den Hausherren kam nur ein Freistoß aus 25 Meter, der aber deutlich drüber ging.

Halbzeit:

Der FCM wechselt zur zweiten Hälfte: Thilo Wilke kommt für David Remiger. Die Kapitänsbinde trägt heute übrigens der dreifache Torschütze gegen Rosenheim Jacky Gräser.

Nach 60 Minuten:

0:1 - Memmingen drängt in der ersten Minuten nach dem Wechsel auf den zweiten Treffer. Türkspor kommt aber besser in die Partie, aber bislang nicht zu Chancen. Für den Ex-Memminger Rankovic ist dann Schluss, er wird wie auch Bursa auswechselt. Auch der FCM mit einer weiteren frischen Kraft: Arjon Kryeziu für Matthias Moser (56.). Das Spiel wird etwas zerfahrener. FCM-Trainer Esad Kahric wird personell vermutlich auch gleich nochmal nachlegen.

Nach 75 Minuten:

1:1 - Dann passierts: Ausgleich für Türkspor Augsburg. Das 1:1 durch Fatih Baydemir und das völlig aus dem Nichts (67.). Er zog halt mal aus 25 Metern ab und das Ding schlägt im Kasten von Maximilian Beinhofer ein. Kurz zuvor hatte Kahric Gabriel Galinec für Akcakaya gebracht. 87 Zuschauer (60 Zahlende) verfolgen die Partie - da bleibt für beide Mannschaften finanziell zumindest aus den Zuschauereinnahmen nix hängen. Der Sieger kriegt ja noch einen Lotto-Scheck. Um den zu kriegen und ins Achtelfinale einzuziehen, muss der FCM aber erst noch was tun. Zuviele Chancen wurde in der ersten Halbzeit liegen gelassen. Gelingt in der Schlussphase noch was, sonst geht's in Elfmeterschießen.

Nach 90 + 3 Minuten:

1:1 - Memmingen macht zwar nochmal Druck, aber Türkspor Augsburg hat die größere Chance noch das 2:1 in der regulären Spielzeit zu machen. Dann ist nach ein paar Minuten Nachspielzeit Schluss - und doch noch nicht. Es folgt ein Elfmeterschießen zur Entscheidung. Es ist wieder alles offen.

Elfmeterschießen:

5:3 - Türkspor schafft die Überraschung nach Elfmeterschießen, der FCM ist raus. Bei den Augsburgern trafen Tavre, Faye, Baydemir (via Innenpfosten) und Mitterhuber (unter die Latte); beim FCM scheiterte Galinec am Posten, Leyla und Scholz trafen, Kryeziu zielte drüber. Ein unnötiges Pokalaus aus Memminger Sicht!

ALLE POKAL-ERGEBNISSE

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.