Liveticker: SpVgg Bayreuth - FC Memmingen 2:1 (1:0)

Bayreuth FCM 800 40010. Regionalliga-Spieltag - Saison 2021/22: Für den FC Memmingen war beim Tabellenzweiten SpVgg Bayreuth durchaus was drin. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Esad Kahric musste sich kurz vor Schluss aber mit 1:2 geschlagen gegen. Der vorübergehende Ausgleich gelang Oktay Leyla nach einem Freistoß von Martin Dausch, der der in der Nachspielzeit noch den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

Die Mannschaftsaufstellungen:

SpVgg Bayreuth: Kolbe - Danhof (66. Steininger), Lippert, Kirsch (C), Nollenberger (84. Kaymaz), Weimar (74. Stockinger), Maderer (90. + 3 T. Weber), Eder, Götz, F. Weber, Knezevic (83. Chrubasik).

Bank: Moos, Zahaczewski (Tor). - Trainer: Rost.

FC Memmingen: Özhitay - Gräser (84. Picknik), Scholz, Brugger, Remiger - Galinec - Dausch, Fundel (88. Moser), Mihajlovic (63. Hirschle) - Leyla, Maxhuni (11. Akcakaya).

Bank: Wilke, Beinhofer (Tor). - Trainer: Kahric.

Schiedsrichter: Berg (Landshut).

Gelbe Karten: Weimar / Scholz, Brugger.

Zuschauer: 839.

Tore: 1:0 (44.) Weimar, 1:1 (67.) Leyla, 2:1 (86.) Weber.

 

Vor dem Anpfiff:

Bayreuth will wettbewerbsübergreifend den sechsten Sieg in Folge holen, nachdem zuletzt im Pokal zweimal und in der Liga viermal gewonnen wurde. Die Titelambitionen wurden diese Woche mit der Verpflichtung von Nicolas Andermatt vom SV Meppen noch unterstrichen. Der Ex-Sechziger ist gegen Memmingen aber noch nicht spielberechtigt.

Der FC Memmingen hat drei der letzten vier Regionalliga-Spiele gewonnen, schied aber im Pokal bei Türkspor Augsburg unter der Woche aus. Hier verletzte sich Pascal Maier, der sich einem operativen Eingriff unterziehen musste. Damit wird es im Angriff personell enger, weil auch Gökalp Kilic (Rücken) passen muss. So rückt heute der junge Altin Maxhuni erneut in die Startelf. Routinier Martin Dausch hat sich wieder fit gemeldet. Nicht mit dabei sind weiterhin Emirhan Baysal, Timo Gebhart und Roland Wohnlich.

Nach 15 Minuten:

0:0 - Die Anfangsphase ist völlig ausgeglichen. Bayreuth macht nicht den erwartenden Druck, der FCM ist auch im Spiel. Allerdings gibt es schon nach elf Minuten den ersten Wechsel. Youngster Altin Maxhuni muss verletzt raus, für ihn kommt früh Hasan Akcakaya ins Spiel.

Nach 30 Minuten:

0:0 - Die Altstadt-Fans sind mit dem Gezeigten ihrer Mannschaft bislang nicht zufrieden. Memmingen versteckt sich nicht und hat die erste große Möglichkeit des Spiels. Martin Dausch sieht, dass SpVgg-Keeper Kolbe recht weit vor seinem Tor steht und versucht, ihn mit einer 50-Meter-Bogenlampe zu überlisten. Der Versuch geht aber über das Tor (24.). Bayreuther Abschlüsse gab es in der ersten halben Stunde eigentlich nicht, die FCM-Abwehr hat nichts zugelassen.

Nach 45 Minuten:

1:0 - Erst nach einer halben Stunde werden die Bayreuther wacher - ein erster Versuch geht drüber. Ein Flankenball von Tim Danhof wird gefährlich, aber FCM-Torhüter Mustafa Özhitay ist auf dem Posten (36.). Die nächste Möglichkeit gehört Memmingen: Ein Freistoß von Martin Dausch wird gerade noch vom Bayreuther Schlussmann auf der Linie pariert (39.). Im Gegenzug wieder die Gastgeber. Ivan Knezevic ist schon an Özhitay vorbei, sein Schuss geht aber auch am Tor vorbei. TOOR für Bayreuth. Bitter aus FCM-Sicht: Die Hausherren gehen in Führung. Patrick Weimar fällt der Ball quasi vor die Füße, sein Schuss aus etwa 25 Metern wird abgefälscht und geht rechts unten rein - 1:0 (44.)

Halbzeit:

Ein unglücklicher Pausenrückstand für den ersatzgeschwächten FC Memmingen. Einen Unterschied zwischen beiden Mannschaften gab es in der ersten Halbzeit nicht. Bayreuth glückte eben ein Distanzschuss zur Führung.

Unverändert gehen beide Mannschaften in die zweite Halbzeit.

Nach 60 Minuten:

1:0 - Der torgefährlichste Memminger Martin Dausch dringt in den Strafraum ein, lässt seinen Gegenspieler aussteigen, sein Schuss landet aber am Außennetz (52.). Eine Zeigerumdrehung zuvor hatte Bayreuth Elfmeter gefordert, als Knezevic zu Boden geht. Schiri Berg sieht jedoch kein Foulspiel. Dann ist David Remiger auf dem Posten und kratzt einen Schuss von Bayreuths Kapitän Kirsch von der Linie (59.).

Nach 75 Minuten:

1:1 - TOOOR für den FC Memmingen. Eine einstudierte Freistoßvariante bringt den 1:1 Ausgleich. Martin Dausch punktgenau in den Fünfer auf den Kopf von Oktay Leyla, der unhaltbar einköpft (67.). Vom Wiederanspiel weg, beinahe die erneute Bayreuther Führung, aber Özhitay im Memminger Kasten ist auf dem Posten. Ein Unentschieden wäre für Memmingen durchaus verdient.

Nach 80 Minuten:

1:1 - Heiße Schlussphase. Memmingen bleibt durch Standards gefährlich. Einen weiteren Dausch-Freistoß faustet Bayreuths Torhüter Kolbe (76.). Knezevic und die Bayreuther Fans jubeln zu früh. Der vermeintliche Führungstreffer zählt nicht - Abseits (79.).

Nach 90 Minuten:

2:1 - Memmingen bringt das Unentschieden nicht über die Zeit. 84. Minute - TOR für Bayreuth: Nach einen Kirsch-Freistoß staubt Benedikt Weber im Fünfmeterraum ab - das 2:1. Özhitay verhindert in der Nachspielzeit den dritten Bayreuther Treffer gegen den eingewechselten Lucas Chrubasik. Aber auch der Ausgleich ist noch möglich - der starke Martin Dausch mit einem Lupfer (90. + 5), aber der FCM wird nicht belohnt. Ende aus Memminger Sicht nach fünfminüter Nachspielzeit: 1:2.

Abpfiff:

Eine bittere Niederlage. Der FC Memmingen war beim Favoriten absolut ebenbürtig und hätte sich einen Punkt verdient gehabt. Bereits am Dienstag geht es mit der sechsten englischen Woche am Stück weiter. Dann kommt der FC Schweinfurt in die Memminger Arena, der heute den VfB Eichstätt mit 6:0 abgefertig hat. Bayreuth steht mit dem achten Saisonsieg vor der Übernahme der Tabellenführung, denn zwei Spiele des Spitzenreiters FC Bayern II werden in nächster Zeit verlegt.

Noch heute Abend gibt es die Highlights des Spiels in der Zusammenfassung von BFV.TV.

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.