Liveticker: 1. FC Nürnberg II - FC Memmingen 1:1 (0:0)

FCN vs FCM18. Regionalliga-Spieltag - Saison 2021/2022: Im letzten Auswärtspiel der Vorrunde trat der FC Memmingen beim Tabellennachbarn 1. FC Nürnberg II an. Es war der Auftakt von vier wichtigen Spielen in Folgen, in denen es gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf geht. Am Ende gab es auf dem Max-Morlock-Platz im FCN-Sportzentrum am Valzner Weiher ein 1:1 (0:0) Unentschieden. Nico Fundel hatte die vorübergehende Memminger Führung erzielt. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

VORBERICHT: WOCHEN DER WAHRHEIT

VORBERICHT: IN NÜRNBERG DEN ABWÄRTSTREND STOPPEN

Die Mannschaftsaufstellungen:

1. FC Nürnberg II: Reichert - Knothe, Sausen, Rosenlöchner (83. Katsanias-Sanchez), Boley (73. Kunert), Herth, Ismail, Kestel (68. Schlößer), Loune, Latteier, Steinmetz.

Bank: Satkus, Wähling, Siebert, Kielkopf (Tor). - Trainer: Fiel.

FC Memmingen: Gruber - Gräser, Scholz, Brugger - Galinec, Fundel, Mihajlovic, Yel  (61. Moser) - Gindorf (89. Wohnlich), Leyla - Maier (82. Hirschle).

Bank: Akcakaya, Picknik, Baumberger (Tor). - Trainer: Kahric.

Schiedsrichter: Knauer (Lichtenfels).

Gelbe Karten: Rosenlöcher / Brugger.

Zuschauer: 189.

Tore: 0:1 (62.) Fundel, 1:1 (84.) Sausen.

 

Vor dem Anpfiff:

Beim FC Memmingen fehlt eine ganze Reihe an Akteuren. Neben den verletzten Torhütern Mustafa Özhitay und Maximilian Beinhofer sowie Martin Dausch, Gökalp Kilic und David Remiger stehen gegenüber dem 0:3 gegen Burghausen auch Emirhan Baysal, Arjon Kryeziu und Thilo Wilke nicht im Aufgebot. Im Tor steht wieder "Feuerwehrmann" Martin Gruber. Pascal Maier ist zurück und soll von Beginn an stürmen. Noch eine weitere Überraschung: Nachwuchsmann Kutay Yel steht erstmals im Aufgebot und wohl auch in der Startelf.

Die Nürnberger Zweitliga-Reserve spielte in dieser Runde sehr wechselhaft, was sich auch zuletzt wiederspiegelte. Der 1:3 Heimniederlage gegen Eltersdorf folgte ein beachtlichen 3:0 Erfolg in Eichstätt, bei der auch der beste Torschütze der Club-Amateure Lukas Schleimer (6 Saisontreffer) wieder traf. Schleimer ist aber nicht dabei, steht offenbar morgen im Profikader. Von der "Ersten" steht allerdings Linus Rosenlöchner, Noel Knothe und Tim Latteier im Aufgebot.

Der FCM will nach drei sieglosen Spielen zumindest in Nürnberg nicht leer ausgehen. Bestes Fußballwetter in der Noris.

Nach 15 Minuten:

0:0 - Verhaltener Beginn nach dem Anstoß durch den FCM. Beide Mannschaften tasten sich zwischen Strafräumen ab. In Richtung Tor gab es von beiden Seiten noch keine ernsthaften Vorstöße. Vorsicht ist noch Trumpf.

Nach 30 Minuten:

0:0 - Die ersten Eckbälle verpuffen beidseits. Nürnberg versucht es spielerisch zu lösen, der FCM stört - alles spielt sich aber weitgehend im Mittelfeld ab. Lars Gindorf kommt für Memmingen bei einer Flanke nicht richtig zum Kopfball. Die Club-Amateure versuchen es mal mit einem 20-Meter-Schuss durch David Ismail. Kein Problem für FCM-Keeper Martin Gruber (26.). Aber bislang alles bestenfalls nur Halbchancen.

Nach 45 Minuten:

0:0 - Ein Offensivspektakel war das bislang nicht unbedingt. Beide Mannschaften sind auf Torabsicherung in dieser wichtigen Begegnung bedacht, nur keinen Fehler machen und einen Gegentreffer schlucken. Sehen wir es aus FCM-Sicht mal positiv: Die Null hinten steht. Taktisch geht's bislang auf, für die Zuschauer fehlt aber natürlich das Salz in der Suppe.

Halbzeit:

Mal sehen, wer in der zweiten Hälfte mehr wagt. Wenn es so weitergeht, wie in der ersten Halbzeit riecht es nach einer Nullnummer. Für beide Seiten wäre ein "Dreier" aber wichtig, damit es nicht runter in die Abstiegszone geht. Beide Teams gehen unverändert in die zweite Halbzeit.

Nach 60 Minuten:

0:0 - In der zweiten Hälfte nimmt die Begegnung Fahrt auf. Die erste Großchance des Spiels hat Nürnberg. Tim Sausen fällt der Ball im Fünf-Meter-Raum vor die Füße, aber er semmelt deutlich drüber (51.). Dann der FCM: Pascal Maier zieht von der Strafraumgrenze ab, aber das Visier ist deutlich zu hoch eingestellt (53.). Die beste Möglichkeit zur Führung hat Lars Gindorf per Freistoß, aber Club-Keeper Jan Reichert holt das Ding Klasse aus dem Kreuzeck. Der hätte schon gepasst (56.).

Nach 75 Minuten:

0:1 - Der Memminger Mut zahlt sich aus. TOOOR für den FCM nach 62. Minuten. Nico Fundel hämmert das Ding aus spitzem Winkel genau ins Kreuzeck - die Führung. Kurz zuvor war Matthias Moser für Debütant Kutay Yel gekommen - was sich ausgezahlt hat. Moser schlug die Flanke auf Fundel. Nürnberg reagiert nach dem Rückstand ebenfalls mit dem ersten Wechsel und wird aktiver.

Nach 90 + 4 Minuten:

1:1 - Nach einer Ecke kann die FCM-Abwehr nicht entscheidend klären. Gruber pariert gegen Kunert glänzend (78.). In der Schlussphase kommt Timo Hirschle für Pascal Maier, der nach seiner Verletzungspause ein 82-Minuten-Comeback geben durfte. Bringt der FCM dieses Mal den knappen Vorsprung über die Zeit? Nein. TOR für Nürnberg: In der 84. Minute der Ausgleich durch Sausen, der einen Angriff mustergültig abschließt und einschiebt. Die Hausherren bleiben am Drücker. Tim Latteier köpft nur knapp vorbei (86.). Der eingewechselte Enrique Katsanias-Sanchez hat die Führung für Nürnberg auch auf den Schlappen - diesmal geht's links vorbei (90.). Puh, in der Nachspielzeit muss es Gruber gegen Ismail richten und hält zumindest den einen Punkt fest.

Abpfiff:

Sicher ein gerechtes Unentschieden, aber aus Memminger Sicht halt wieder mal einen knappen Vorsprung nicht über die Zeit gebracht. 19 FCM-Punkte und weiterhin Tabellenplatz 15 direkt vor den Relegationsrängen sind es jetzt vor dem letzten Vorrunden-Spiel nächsten Freitag zuhause gegen den FC Augsburg II auf dem Konto. Die Augsburger Bundesliga-Reserve hat heute mit 2:0 gegen Eichstätt gewonnen.

Die Regionalliga im Expressformat: Noch heute Abend gibt es die Highlights des Spiel bei BFV.TV.

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.