Liveticker: FC Augsburg II - FC Memmingen 3:1 (1:0)

fca vs fcm 800 40038. Regionalliga-Spieltag - Saison 2021/2022: Gründungsmitglied FC Memmingen steigt aus der Regionalliga Süd ab. Durch eine 1:3 Niederlage beim FC Augsburg II am letzten Spieltag und dem Fürther Sieg in Schalding konnte der Relegationsplatz nicht gehalten werden. Der bitterste Tag in der jüngeren Geschichte des Fußball-Clubs, der den Gang in die Bayernliga Süd antreten muss. Hier der Liveticker zum Nachlesen:

Der Liveticker aktualisiert sich nicht automatisch. Bitte betätigen Sie in regelmäßigen Abständen den Button "Aktualisieren" in Ihrem Browser oder die Taste "F5".

VORBERICHT "Showdown im Augsburger Rosenaustadion"

VORBERICHT "Stephan Baierl übernimmt im Sommer"

 

Die Mannschaftsaufstellungen:

FC Augsburg: Engl – Gruber, Koudelka, Schmidt, Civeja, Heiland, Hofgärtner, Schwarzholz (72. Lobenhofer), M’bila (86. Lengle), Cevis (88. Subaric), Müller (63. Wegmann).

Bank: Deger, Schäfer (Tor). – Trainer: Steinberger.

FC Memmingen: Gruber – Galinec (76. Brugger), Gräser, Dedic, Fundel – Moser (46. Maier), Leyla, Scholz, Mihajlovic (73. Mulas), Remiger (61. Yel) – Stroh-Engel (61. Hirschle).

Bank: Maxhuni, Özhitay (Tor). – Trainer: Reinhardt.

Schiedsrichter: Treiber (Zell-Bruck).

Gelbe Karten: Steinberger (Trainer) / Remiger, Dedic, Scholz.

Zuschauer: 450.

Tore: 1:0 (16.) Cevis (Foulelfmeter), 1:1  (50.) Scholz (Handelfmeter), 2:1 (57.) M'bila, 3:1 (90. + 3) Heiland.

 

Die Ausgangslage:

Der FC Memmingen steht mit 38 Punkten und einem Torverhältnis von minus 26 auf dem 17. Tabellenplatz, einem Relegationsrang. Die SpVgg Greuther Fürth II lauert dahinter mit 37 Punkten und einem Torverhältnis von minus 22 auf dem 18. Platz, dem ersten direkten Abstiegsplatz.

Memmingen qualifiziert sich für die Relegationsrunde bei einem eigenen Sieg, egal wie Fürth II spielt. Bei einer FCM-Niederlage reicht Fürth II wegen des besseren Torverhältnisses ein Unentschieden gegen den bereits feststehenden Absteiger SV Schalding-Heining. Bei einem Memminger Unentschieden ist Fürth II mit einem eigenen Sieg ebenfalls weiter.

Vor dem Anpfiff:

Beim FC Memmingen geht es mit der gleichen personellen Besetzung wie beim 1:0 gegen Nürnberg II in den Showdown. Es fehlen erneut der gesperrte Martin Dausch, der auf der Tribüne platz nimmt. Bei Lars Gindorf geht es nach seiner Zahn-OP noch nicht. Roland Wohnlich ist verletzt. Oktay Leyla steht in der Startelf.

Beim FC Augsburg muss der Ex-Memminger Marco Nickel wegen einer Bänderverletzung passen. Ansonsten wollen sich die heimstarken Bundesliga-Reservisten mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Schwäbische Gastgeschenk sind nicht zu erwarten, zumal dem scheidenden Trainer Sepp Steinberger ein schöner Abschied beschert werden soll.

Perfekte äußere Bedingungen im altehrwürdigen Rosenaustadion. Mal sehen, wie viele FCM-Fans sich heute zur Unterstützung hier in Augsburg einfinden.

Der Ball rollt pünktlich um 14 Uhr in der Rosenau ...

Nach 15 Minuten:

1:0 - Es sind einige FCM-Fans auf der Tribüne, die sich mit auf dem Weg gemacht haben. Engagierter Beginn bei sommerlichen Temperaturen auf beiden Seiten. Nach der ersten Ecke verpassen gleich fünf Memminger an den Ball zu kommen - Augsburg kontert, bringt aber nix ein (5.). Den ersten Abschluss macht der FCA - der Schuss von Heiland geht vorbei (7.). David Remiger versucht es beim FCM mit einem Fernschuss, aber kein Problem für FCA-Keeper Engl (10.). Die Augsburger übernehmen mehr und mehr die Initiative. Aus einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte entwickelt sich ein FCM-Angriff, David Mihajlovic geht an der Strafraum-Ecke ungestüm zu Werke - Schiri Treiber pfeift Eltmeter und geht daraufhin durch den abgewehrten Ball zu Boden, berappelt sich aber gleich wieder. Cevis verlädt FCM-Torhüter Gruber zum 1:0 (16.).

Nach 30 Minuten:

1:0 - Hier gibt es für die Memminger nichts geschenkt, das Spiel muss gedreht werden, denn Fürth führt selbst. Eine Unsicherheit in der FCA-Abwehr um Keeper Engl können die Memminger nicht nutzten. Die Augsburger sind wacher und wieder ein Abspielfehler der Memminger, der zu einem schnellen Vorstoß führt. Dieses Mal kann aber der FCA-Angreifer abgedrängt werden. Trinkpause für beide Teams (26.).

Nach 45 + 2 Minuten:

1:0 - Schiri Treiber lässt in der kampfbetonten Partie viel laufen, aber nicht alles - Remiger sieht nach einem taktischen Foul im Mittelfeld Gelb (31.) Die größte Chance des FCM in der 35. Minute: Gewühl im Strafraum und aus kurzer Distanz will die Kugel nicht über die Linie. Mihajlovic scheitert mit zwei Versuchen, wenig später zirkelt er dann freistehend deutlich aus der Ferne drüber (38.). FCA-Trainer Steinberger sieht wegen Dauer-Reklamierens Gelb mit dem Verweis beim nächsten Zwischenruf geht es auf die Tribüne. Nächste Großchance für Memmingen: Dominik Stroh-Engel will den Ball nach einer Freistoß-Flanke freistehend im Strafraum annehmen, statt gleich draufzuhalten und so wird's für Engl eher eine Rückgabe (41.). Augsburg ist mit Kontern immer gefährlich. Müller hat auch nochmal eine Chance auf dem Schlappen (44.). Mit einem Rückstand geht der FCM die Kabine, die Chance zum Ausgleich wäre da gewesen ...

Halbzeit:

Fürth führt 2:0 in Schalding. Der FC Memmingen muss das Spiel hier drehen, um den direkten Abstieg zu verhindern. Pascal Maier macht sich in der Pause intensiv warm. Er wird wohl schnell kommen. Es bleibt ja nix übrig als volles Risiko zu gehen, um dem Geschehen an diesem Nachmittag eine Wende zu geben.

Weiter geht's: Maier kommt für Matthias Moser. 45 Minuten bleiben dem FCM noch um den drohenden Abstieg abzuwenden.

Nach 50 Minuten:

1:1 - Engl macht einen Ausflug, liegt außerhalb des Strafraums am Boden. Leyla versucht es mit einem Schuss in Richtung Tor, aber zielt genau auf einen zurückgeeilten Augsburger Feldspieler, der klären kann. 50. Minute: TOOOR für den FC Memmingen. Schmid springt der Ball an die Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelt Yannick Scholz zum 1:1 für den FCM. Die Partie giftig, Memmingen kämpft ...

Nach 61 Minuten:

2:1 - Der FCA zieht dem FC Memmingen schnell wieder den Zahn. Ein schneller Angriff - M'bila macht aus 14 Metern ins lange Eck das 2:1 (57.). Interimscoach Reinhardt und Co-Trainer Candy Decker versuchen es mit einem Doppelwechsel: Der junge Kutay Yel und Timo Hirschle kommen für Stroh-Engel und Remiger.

Nach 75 Minuten:

2:1 - Von Memmingen kommt zu wenig. Der zweite Augsburger Gegentreffer hat seine Wirkung hinterlassen. Eine Vorlage von M'Bila setzt Hofgärtner mit einer Kerze in die Wolke. Das hätte der dritte FCA-Treffer sein müssen.  Weitere Wechsel beim FCM. Die Zeit und das Spiel laufen gegen die Memminger. Augsburg ist dem 3:1 näher als der FCM dem Ausgleich.

Nach 85 Minuten:

2:1 - Der eingewechselte Tiziano Mulas setzt den Ball an den Pfosten (82.). Es mag nicht. Der Fahrstuhlknopf des Gründungsmitglieds der Regionalliga Bayern nach unten ist gedrückt. Wenn in den letzten Minuten kein Wunder passiert, geht es in die Bayernliga Süd.

Nach 90 + 4 Minuten:

3:1 - Einen Kopfball von Amer Dedic faustet FCA-Keeper Engl in der Nachspielzeit. Auf der Gegenseite der endgültige K.O. Mit dem 3:1 schießt Heiland die Memminger endgültig in die Bayernliga.

Abpfiff:

Der FC Memmingen ist abgestiegen. Der FC Augsburg verteilt keine Geschenke und schickt den schwäbischen Kontrahenten eine Klasse tiefer, nachdem Fürth erwartet problemlos in Schalding siegte und damit in der Relegation noch weiter hoffen darf.

Die Spieler sinken zu Boden. Einige schleichen gleich in die Kabine oder auf die Bank. Martin Dausch geht auf den Platz und tröstet vor allem die Youngsters, an denen es am Ende nicht gelegen hat. Bei einigen fließen Tränen ...

Jetzt heißt es Neuaufbau in der Bayernliga unter dem neuen Trainer Stephan Baierl, der heute auch im Stadion war. Ein bitterer Tag für den Fußball-Club. Aber wie sagte mal ein prominenter Trainer "Lebe geht weiter". Wir kommen wieder!

 

Die Regionalliga im Express-Format: Noch am Abend gibt es die Zusammenfassung des Spiels bei BFV.TV und auf dem Youtube-Kanal des BFV.

Copyright © 2021 FC Memmingen e.V.