U21: Neue Gegner nach Landesliga-Einteilung

BFV Logo 800 400Der Spielausschuss des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) hat jetzt die Einteilung der Landesligen für die kommende Saison 2018/19 vorgenommen. Die U21-Mannschaft des FC Memmingen spielt weiterhin in der Gruppe Südwest, die durch die Auf- und Absteiger sowie die Umgruppierung des TuS Geretsried mit sechs neuen Teams ein stark verändertes Gesicht zeigt. Die Memminger Reservisten dürfen sich auf die "neuen" Derbys gegen den Bayernliga-Absteiger TSV Landsberg und Aufsteiger FC Kempten freuen, die zu den _Duellen gegen den SV Egg, die SpVgg Kaufbeuren und den FV Illertissen II noch hinzukommen. Neben den Spielen im Augsburer Raum, in Nordschwaben und Münchner Südwesten geht es auch hinter den Starnberger See nach Geretsried und Wolfratshausen sowie unter die Zugspitze zum Neuling 1. FC Garmisch-Partenkirchen.

Vier Staffeln (Südwest, Südost, Mitte und Nordost) spielen mit der Sollstärke von 18 Verein, die Gruppe Nordwest dagegen nur mit einer 16-er Liga. "Die Einteilung der Bayern- und Landesligen ist jedes Jahr aufgrund der zahlreichen zu beachtenden Faktoren und nicht zuletzt der unterschiedlichen Wünsche seitens der Vereine eine enorme Herausforderung", so Spielleiter Josef Janker.

Die Vereine der Landesliga Südwest in alphabetischer Reihenfolge:

Türkspor Augsburg

SV Cosmos Aystetten

SV Egg

TSV Gilching-Argelsried

1. FC Garmisch-Partenkirchen (Aufsteiger)

TuS Geretsried (umgruppiert aus dem Südosten)

FC Gundelfingen

SC Ichenhausen

FV Illertissen II

SpVgg Kaufbeuren

FC Kempten (Aufsteiger)

TSV Landsberg (Absteiger)

FC Memmingen U21

SV Mering

VfR Neuburg (Aufsteiger)

SC Oberweikertshofen

SC Olching

BCF Wolfratshausen (Absteiger)

 

Copyright © 2018 FC Memmingen e.V.
Designed by sm@rt-it GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok