China-Delegation im Memminger Rathaus empfangen

Rathaus Empfang 01 300Die 45-köpfige  Delegation aus China, die beim FC Memmingen weilt, ist auch im Rathaus von Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger empfangen worden. Die Gruppe nimmt an einem Sport- und Kultur-Austauschprogramm teil und ist nach einem Besuch der Memminger in der Millionenmetropole Shenzhen an Pfingsten nun für eine Woche auf Gegenbesuch in Memmingen.

Die jungen Tänzerinnen brachten mit einem meditativen Tanz in traditioneller Kleidung einen Hauch des alten China mit ins Rathaus. Bürgermeister Dr. Steiger dankte ihnen für ihre anmutige Darbietung. Von den jungen Fußballern hoffe er bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2030 in China den einen oder anderen auf dem grünen Rasen der chinesischen Fußballstadien wieder zu sehen, erklärte der Bürgermeister den jungen Sportlern. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern chinesischer Schulamtsbezirke, mit Lehrerinnen, Lehrern und Trainern reisten die über 35 jungen Leute nach Memmingen. Die jüngste Teilnehmerin ist erst acht Jahre alt. Organisiert wird der Austausch auch vom Deutsch-Chinesischen Kulturverein Aschaffenburg, deren Vorsitzende Yucai Qui und Stellvertreter Karl-Heinz Stegmann mit nach Memmingen gekommen sind. 

Die Delegation besuchte die Münchner Allianz Arena, den FC-Bayern-Campus und Schloss Neuschwanstein. Sie trafen sich mit Klassen der Mittelschule Ottobeuren und der Sebastian-Lotzer-Realschule Memmingen und hatten Turnierspiele mit dem FC Memmingen und gemeinsame Trainingseinheiten auf dem Programm. 

PRESSEMITTEILUNG der Stadt Memmingen

BILDERGALERIE

VORAB-BERICHT

(Text/Foto: Pressestelle Stadt Memmingen)

Copyright © 2019 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok