Neuer Entwurf: Pläne für Multifunktionsgebäude überarbeitet

Multifunktionsgebäude 300

Ein Multifunktionsgebäude in der Arena ist nicht nur der Wunsch des FC Memmingen sondern wird maßgeblich den Weg in die Zukunft und die Entwicklungsmöglichkeiten des Vereins betreffen. Erste Planungen waren im Herbst 2018 vom FCM vorgestellt worden. Nach Gesprächen mit der Stadt wurde klar, dass dieses Projekt zwar grundsätzlich begrüßt, aber nicht in der ursprünglichen Dimension verwirklicht werden kann.

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden deshalb nicht nur sportliche und personelle Weichen gestellt, auch sonst tat sich hinter den Kulissen einiges. So wurden die Pläne für das Gebäude von Partner und Gönner Otto Birk mit seinem Team überarbeitet und eine neue abgespeckte, aber immer noch funktionale und auch optisch höchst attraktive Lösung erstellt. Gewünschter Standort ist nach wie vor hinter dem Stehplatzbereich auf der Arena-Südseite.

Die neuen Pläne, die weiterhin die dringend benötigten sanitären Anlagen und Räumlichkeiten vorsehen, werden jetzt vom FCM-Präsidium Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder und den Stadtplanern sowie den Stadtratsfraktionen vorgestellt. Für den FCM-Präsidenten Armin Buchmann ist dieses Gebäude, wie er schon mehrfach betont hat, „absolut erforderlich“, um das Niveau des Fußballclubs in allen Bereichen halten zu können und wettbewerbsfähig zu bleiben – dies gilt von der herausragenden, nachhaltigen Nachwuchsförderung bis hin zur Sicherung Memmingens als Standort für Amateur-Spitzenfußball in Bayern.

Wie unbefriedigend allein die Toilettensituation ist, zeigt sich auch in der jetzigen Corona-Lage deutlich, weil keine ausreichenden Toiletten mit entsprechenden Handwasch-Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

 

Das waren die bisherigen Pläne:

4-MILLIONEN-INVESTITION IN DIE ZUKUNFT

 

Überarbeiteter Entwurf

Multifunktionsgebäude neuer Entwurf

(C) Otto Birk

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH