Corona-Beschlüsse: Weiter keine Klarheit für Amateurfußball

Arena Corona 02 300Die jüngsten Beschlüsse der Bundes- und Landesregierung über mögliche Lockerungen im Amateursport sorgen für mehr Verwirrung als Klarheit. So fordert der Bayerische Fußballverband (BFV) von der bayerischen Staatsregierung umgehend „verständliche und praxisnahe Vorgaben“.

Die entsprechenden Ministerien müssen erst noch „Rahmenkonzepte“ erstellen. Solange diese nicht vorliegen, wird erst einmal gar nichts passieren. Denn im Nachgang müssen auch noch die Kommunen daraus ihre Allgemeinverfügungen erlassen. Auch bei der Stadt Memmingen heißt es deshalb erst einmal warten, was kommt.

Den FC Memmingen erreichen bereits Nachfragen gerade von Eltern von Nachwuchsspielern, die sich auf die Beschlussformulierung auf mögliches Training bereits ab 8. März zumindest für Kinder bis 14 Jahre beziehen. Dies ist ab diesem Zeitpunkt nicht möglich, weil die städtischen Sportanlagen nach wie vor gesperrt sind und das Sportamt selbst noch auf Vorgaben waren muss, was, wie, unter welchen Bedingungen überhaupt möglich ist. Für den Trainingsbetrieb der älteren Nachwuchsspieler und im Erwachsenenbereich gibt es nach wie vor keine realistische keine Perspektive, noch weniger wie und wann Spielbetrieb (mit Zuschauern) überhaupt möglich ist.

BFV: ES BRAUCHT VERSTÄNDLICHE VORGABEN

 

Copyright © 2020 FC Memmingen e.V.
Designed by SMART-IT GmbH