Nachwuchsleistungszentrum

Herzlich willkommen beim BFV-Nachwuchsleistungszentrum Memmingen

 

NLZ DFB Stützpunkt Logo 800 500Der Bayerische Fußballverband (BFV) und der Deutsche Fußballbund (DFB) setzen in Bayern weiter auf das bewährtes Förderkonzept für den Nachwuchs. Seit mittlerweile 12 Jahren ist der FC Memmingen Talentförderzentrum des Bayerischen Fußballverbandes.

Ziel des Konzeptes ist es, durch eine möglichst heimatnahe Ausbildung mit hohen Standards die Qualität der Talentförderung zu steigern. Außerdem soll der Anschluss an die Ausbildung in den Nachwuchsleistungszentren der Bundesligavereine gehalten werden. Talente erhalten die Möglichkeit, neben dem Training in ihren Vereinen zusätzlich ein- bis zweimal pro Woche beim FC Memmingen zu trainieren. "Nur so können wir mit Großvereinen, wie etwa in München, gleichziehen, die vier- bis fünfmal in der Woche ein Training anbieten", heißt es seitens des Verbandes.

In Abstimmung mit den Bundesligavereinen gibt es 18 BFV-Nachwuchsleistungszentren als Bindeglied zwischen den Bundesliga-Nachwuchsleistungszentren und den 64 bayerischen DFB-Stützpunkten. Im Allgäu baut der Bayerische Fußballverbands (BFV) auf den Traditionsverein FC Memmingen. Das BFV-Nachwuchsleistungszentrum im Memmingen soll den Gipfel der Stützpunktstruktur im Allgäu darstellen.

So sieht die praktische Umsetzung aus: In Memmingen werden zwei Trainingsgruppen gefördert. Beide Gruppen treten regelmäßig montags an und erhalten von den etablierten DFB-Stützpunkttrainern ihre Anweisungen. Rund 60 Fußballtalente genießen wöchentlich ein höchst effizientes Zusatztraining zur Vereinsarbeit, bei dem besonders auf die individuellen Stärken und Schwächen der Spieler/innen eingegangen wird.

Trainerteam 2022/2023

Prestele ThomasIn Memmingen werden die Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2007 bis 2010 von den Stützpunkttrainern Thomas Prestele (Leitung/im Bild), Serdar Kul, Taygun Özer, Tobias Gass und Mario Spendel trainiert. Zuständiger DFB-Stützpunkkoordinator ist seit 01.06.2022 Daniel Kufner.

Jeder Trainer ist für einen Jahrgang hauptverantwortlich:

 

Jahrgang 2011:
Taygun Özer - Telefon (0 174) 1 73 76 41

Jahrgang 2010:
Tobias Gass - Telefon (0 176) 21 05 64 00

Jahrgang 2009:
Serdar Kul - Telefon (0 179) 6 83 80 36

Jahrgang 2008:
Thomas Prestele (Stützpunktleiter) - Telefon ((0 171) 3 80 01 30

Torleute:
Mario Spendel

Neben der Trainingsarbeit mit den Talenten gibt es am BFV-NLZ Memmingen zweimal im Jahr einen DFB-Trainingsdialog. Hier werden interessierten Trainern und Übungsleitern aus der Region verschiedene Trainingsthemen und -konzepte in Form eines Demo-Trainings präsentiert. Das Angebot ist kostenlos. Die genauen Termine werden den Vereinen vom BFV mitgeteilt. Ebenso werden diese auf der FCM-Homepage angekündigt.

Sichtungen im Rahmen eines Lehrgang zum Erwerb einer Fußball-Lizenz sind am BFV-NLZ Memmingen bei fast allen Trainingsemaßnahmen möglich. Bei Interesse nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit dem Stützpunktleiter Thomas Prestele auf.

Stützpunkttraining - News

Memmingen bleibt auch in der Saison 2022/2023 Nachwuchsleistungszentrum des Bayerischen Fußballverbandes (BFV). Bayernweit gibt es 18 Standorte, einen unterhält weiterhin der FC Memmingen, zwei weitere in Schwaben gibt es beim FC Gundelfingen und TSV Nördlingen. Dies gab der BFV nach der jährlichen Leistungsüberprüfung bekannt, allerdings ist der Verlängerung bei einigen Vereinen mit erheblichen Auflagen verbunden, um auch weiterhin den Status zu behalten und das Niveau vor der Pandemie weiterhin zu halten.

In Memmingen wird das in Bau befindliche Multifunktionsgebäude des Fußball-Clubs mit seiner Infrastruktur auch dem NLZ zugutekommen. Zudem wurde im Jahr 2022 mit der Renovierung und Teilneubau des Kabinentrakts an der Stadionhalle durch die Stadt Memmingen auch die Situation in diesem Bereich erheblich verbessert. Auch der Kunstrasenplatz im Stadion wird 2022 komplett erneuert.

In den Nachwuchsleistungszentren wird heimatnahe Förderung von Talenten bis zur U17 zusätzlich zu ihrem Training in ihren Vereinen betrieben, ohne dass die Jugendlichen ihr soziales Umfeld verlassen müssen. Sie sind laut BFV eine wichtige Schnittstelle zwischen den bayernweit 64 DFB-Stützpunkten und den Bundesliga-Nachwuchsleistungszentren. Wer den Schritt zu einem Proficlub (noch) nicht geschafft hat, dem bietet sich eine weitere sportliche Perspektive, dies über den „Umweg“ noch zu erreichen oder später im bayerischen Amateur-Spitzenfußball Fuß zu fassen. Nach einer empirischen Studie schafften fast sechs Prozent der Spieler der BFV-NLZ den Sprung in die erste bis vierte Liga.

EINLADUNG TRAININGSDIALOG 10. OKTOBER 2022

STABWECHSEL AM DFB-STÜTZPUNKT MEMMINGEN

BFV-MITTEILUNG "Alle 18 BFV-Partnervereine behalten NLZ-Status"

DIE BFV-TALENTFÖRDERUNG

Copyright © 2022 FC Memmingen e.V.